Zukunftsplanfenster sind ein gemeinsames Projekt von Elbberg, polis aktiv, raum + prozess und Nexthamburg.
Über das Projekt Zukunftsplan auf der offiziellen Stadtseite

Das Zukunftsplanfenster ist eine temporäre Installation von Ideen und Anregungen, ein Einblick mit Aussicht in die Zukunft Altonas. An zwei ausgewählten Standorten, der Pauluskirche in Altona-Nord und St. Trinitatis in Altona-Altstadt, werden im Rahmen des Hamburger Architektursommers 2012 Zeitfenster in eine mögliche Zukunft beider Stadtquartiere geöffnet. Dafür haben das Stadtplanungsbüro Elbberg und das Bürgerstadtlabor Nexthamburg Ergebnisse des Zukunftsplans Altona interpretiert, weitergedacht und sie in Form großer Bilder veranschaulicht.

Nun liegt es erneut an den Bürgern, diese Bilder zum Anlass zu nehmen, sich selbst mit dem eigenen Stadtteil und seinen möglichen Entwicklungen auseinanderzusetzen und sich einzubringen.

Wähle einen Ort:   Altona Nord Altona Süd

 

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Deine persönlichen Angaben:

Dein Beitrag

code

Abbrechen

Reaktionen und Gedanken werden aufgenommen und der Bezirksversammlung Altona übergeben, um für nachfolgende Planungsprozesse zur Verfügung zu stehen. Das Ziel der Zukunftsplanfenster ist, den Austausch zwischen Stadt und Bürgern zu fördern, wie es die Bezirksversammlung Altona in Ihrem Beschluss vom November 2011 zu den ergebnissen des Zukunftsplans Altona gefordert hatte. Gefördert werden die Zukunftsplanfenster von der Bezirksversammlung Altona.

Der Zukunftsplan Altona ist das Ergebnis eines einjährigen Dialogprozesses für die Stadtteile Altona-Altstadt, Altona-Nord und Sternschanze. Er wurde von Altonaer Bürgern, dem Bezirk Altona und Experten erarbeitet.

Eröffnet werden die Zukunftsplanfenster am:
16. August 2012 an der Pauluskirche Altona,
Bei der Pauluskirche 1, 22769 Hamburg, 18:00h

30. August 2012 an der Hauptkirche St. Trinitatis Altona,
Kirchenstraße 40, 22767 Hamburg, 18:00h