Nikolaikirche wieder aufbauen

Anmelden zum Bewerten Diese Idee hat 0 Zustimmungen.

Die Nikolaikirche in der City am Hopfenmarkt wurde nach Zerstörung des gotischen Vorgängerbaus im Großen Hamburger Brand 1842 im neogotischen Stil neu errichtet und das Kirchenschiff im 2. Weltkrieg großenteils zerstört. In der Nachkriegszeit wurden dann die verbliebenen Ruinen des Kirchenschiffs größtenteils gesprengt, weil sich niemand für einen Wiederaufbau stark machen wollte. Und das obwohl andere Hauptkirchen sogar größere Zerstörungen aufwiesen! Man machte es sich recht einfach und baute am Klosterstern eine moderne neue Hauptkirche.
Der Turm von St. Nikolai in der Altstadt, nach seiner Erbauung für einie Jahre sogar das höchste Bauwerk der Erde, wurde mit den kümmerlichen Resten des Kirchenschiffs zu einem Mahnmal für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft.
In diesen Jahren wird in Hamburg sehr viel Neues gebaut, Elbtower, neuer Fernbahnhof Altona sowie ganze Stadtteile wie Neue Mitte Altona, Hafencity, Kleiner Grasbrook u. a. Neben dem Wachsen und dem Bau von Neuem sollte sich die Stadt aber auch auf ihre Wurzeln besinnen und das kulturelle Erbe der fünf Hauptlirchen in der Innenstadt hochhalten. Bis heute stehen in Hamburg immer noch vier der weltweit 10 höchsten Kirchtürme!
Ein Wiederaufbau des gesamten Kirchenschiffs von St. Nikolai ist auch heute noch möglich und würde auch das Mahnmal aufwerten! Es würde der City den Bezug zu den Wurzeln wieder verstärken. Übrigens wird ja auch das Berliner Stadtschloss wieder aufgebaut, von dem kein einziger Stein aufeinander geblieben ist…

Anmelden zum Bewerten Diese Idee hat 0 Zustimmungen.

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × eins =