Post image

Waldhaus, Mellenbergweg 9, 22359 Hamburg (Volksdorf)

Das Waldhaus stellt jedenfalls auch in seiner leicht veränderten Form einen der letzten noch weitgehend erhaltenen ländlichen Gasthöfe des ausgehenden 19. Jahrhunderts dar. Das seit der Errichtung 1877 immer noch dem ursprünglichen Betriebszweck dienende Gebäude ist ein für diese Epoche typisches Beispiel der Ausflugs-Gastronomie, nicht nur für Volksdorf sondern auch für die Walddörfer und andere ländliche Randgebiete Hamburgs. Relikte dieser Art und mit dieser Tradition dürften in diesem Erhaltungszustand wohl nur noch sehr selten, wenn überhaupt zu finden sein.

Die Bilder zeigen, dass bauliche Veränderungen zu jeder Zeit stattgefunden haben. Anders wäre die Kontinuität des Gastronomiebetriebes überhaupt nicht möglich gewesen und das Gebäude wäre längst verschwunden. Gleichzeitig hat sich der ursprüngliche bauliche Charakter und der Gesamteindruck sehr weitgehend bis heute erhalten und wird von der Öffentlichkeit zweifellos als unbedingt schutzwürdig angesehen. Ein zu befürchtender Abriss dieses Gebäudes würde einen unwiederbringlichen Verlust bedeuten und sollte mit allen dem Denkmalschutz zur Verfügung stehenden Mittel verhindert werden.

Finden Sie diesen Ort wertvoll?
Dieser Ort wurde 46 mal als wertvoll und 7 mal als nicht wertvoll bewertet.

10 Kommentare

  1. Als Mitglied im Verein ‚De Spieker‘ – Träger des Museumsdorf Volksdorf – liegt mir der Erhalt dieses historischen Gebäudes als eines der letzten Zeugen für die Ausflugs-Gastronomie in den Hamburgischen Walddörfern und insbesondere in Volksdorf zum Ende des 19. Jahrhunderts sehr am Herzen, nicht zuletzt auch als langjähriger Gast dieses Hauses in seiner besonderen Lage und langen Tradition. Eine Lösung im Sinne der Heimatpflege sollte deshalb möglich sein, natürlich auch unter Einbeziehung der Interessen der Eigentümer.

  2. Seit über 60 Jahren – von der Schulzeit bis zum Rentenalter – ist das Waldhaus als letztes Gasthaus über diese lange Zeit erhalten geblieben und nicht nur für mich, sondern auch für viele andere eine nicht ersetzbare Stätte für unsere Klassentreffen geworden.
    Für mich, als heimatkundlich interessierten Bürger, ist dieses Haus ein wichtiges Zeugnis, das den Übergang vom Bauernhaus, wie es im Museumsdorf Volksdorf am ursprünglichen Standort steht, zum modernen Bürgerhaus erkennen lässt.

  3. Als geborene Volksdorferin gehört für mich das Waldhaus als gediegene Institution zu Volksdorf und sollte es auch unbebedingt bleiben. Es stellt noch eine der wenigen Brücken zu den Ursprüngen in unserem Ort dar.

  4. Das Waldhaus muss gerettet werden. Es ist das letzte Ausflugslokal aus der Zeit, als die „Städter“ am Sonntag einen Ausflug in die Sommerfrische nach Volksdorf machten und sich im Kaffeegarten bei Puffer, Kaffee und einem frischen Glas Landmilch für die Kinder stärkten. Von dieser Art Lokalität existierten vor hundert Jahren in Volksdorf so einige, aber das Waldhaus hat als Einziges überlebt. Es gehört zu Volksdorfs Kulturgeschichte und darf nicht einfach verschwinden.

  5. Heute am 30.03. um 18:00 Uhr tagt der Regionalausschuss Walddörfer der BV Wandsbek in öffentlicher Sitzung im WSV Gebäude in der Halenreihe 32-34. Das ist eine gute Gelegenheit sein, den Erhalt des Waldhauses bei den Bezirksabgeordneten anzusprechen.

  6. Das Waldhaus ist eine der letzten typischen Ausflugslokale, es gehört unbedingt in das Volksdorfer Dorfbild. Ein Abriss wäre unverzeihlich.

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + 3 =