Mehr Platz für Hamburg

Idee für die Stadt von morgen

Mehr Platz für Hamburg
Die Idee

Viele Plätze in Hamburger Stadtteilen heißen nur noch „Platz“, haben aber lange nicht mehr die Qualität, die ein Platz haben sollte. Sie sind Parkplätze, Kreuzungen oder bestenfalls Fläche, die hübsch gepflastert sind, aber keine Aufenthaltsqualität haben. Deswegen müssen diese Plätze umstrukturiert werden. Die “neuen” Plätze sollen den Leuten mehr Anreize geben dort zu verweilen. Die Flächen sollen Begegnungen sowie Aktivitäten im Freien fördern.

Negatives Beispiel der Domplatz; Positives Beispiel der Gänsemarkt.

(Foto: wikicommons user: Pedelecs)

Stimm ab: Findest du das auch?

  Das Gebäude ist echt schlimm0 Stimmen
  Ich finde das Gebäude gut0 Stimmen
  

Zustimmungsquote: 0

Kommentare
Einen Kommentar verfassen

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  1. Fahrt nach London oder Barcelona. Diese Städte aasen mit ihrem Platz. Überall findet Ihr mit Kunst, Planzen und Architektur schön und proportional harmonisch gestaltete Plätze verschiedenster Couleur.Das ist wahrhaftiges großstädtisches Denken in der Stadtplanung.

Avatar of admin

von

Bewertung der Redaktion
Icon Effekt für die Gesamtstadt
Icon Stimmigkeit
Icon Innovativität
Icon Umsetzbarkeit
Hier passiert's