Lüneburger Straße als Shared Space

Idee für die Stadt von morgen

Die Idee

Die nach der Eröffnung des Phönix- Centers verwaiste Lüneburger Straße in Harburg kann wiederbelebt werden. Dazu müßten die oberen Etagen der Gebäude von Gewerbeflächen zu bezahlbarem Wohnraum umgestaltet werden (die meisten Flächen waren sowieso urspränglich Wohnungen). Harburg als Hochschulen-Standort hat einen steten Bedarf an bezahlbaren Wohnungen; und Studenten brächten einen kreativen Schub und viel Leben in die Harburger Innenstadt. In Folge würden sich dort automatisch wieder wohn- spezifische Geschäfte (Bäcker, Schuster, Apotheke, Drogerie) ansiedeln. Die Straße könnte dem Verkehr als Shared- Space oder als Spielstraße wiedergegeben werden und trotzdem Parkplätze für den Kundenverkehr bieten. So würde Harburg’s Innenstadt belebter und sicherer.

Stimm ab: Findest du das auch?

  Das Gebäude ist echt schlimm0 Stimmen
  Ich finde das Gebäude gut0 Stimmen
  

Zustimmungsquote: 0

Kommentare
Einen Kommentar verfassen

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  1. Eine andere und etwas experimentellere Variante wäre, die gesamte Lüneburger Straße zu verkehrsfreien Wohnstraße nach Vorbild der Hamburger Terrassen umzugestalten. Dazu müßten die Geschäftsflächen teilweise und bei Eignung zu Wohnungen umfunktioniert werden. An den Kreuzungspunkten könnten die Ladengeschäfte ihre Funktion für die Nahversorgung behalten.
    Vor den Häusern könnten Gärten und Freiflächen für Passanten und die Bewohner entstehen: Ein Dorf im städtischen Kontext; eine Umkehr von der klassischen Stadtentwicklung, die im Falle Harburgs sowieso durch den Bau des Phoenix-Centers vereitelt worden ist.

Avatar of smartyHH

von

Bewertung der Redaktion
Icon Effekt für die Gesamtstadt
Icon Stimmigkeit
Icon Innovativität
Icon Umsetzbarkeit
Hier passiert's