Fluß- und Binnenschiffahrt als neues Standbein Hamburgs

Idee für die Stadt von morgen

Fluß- und Binnenschiffahrt als neues Standbein Hamburgs
Die Idee

Der Hafen wird ohne immense und ökologisch fragwürdige Eingriffe und Maßnahmen den immer länger und breiter werdenden Schiffen nicht mehr gerecht. Die neuen Schiffe können auf der Elbe nicht einmal mehr wenden, ohne den gesamten Verkehr lahmzulegen.
Sinnvoll wäre es, den Hafen komplett auszulagern und seine neue Stärke in der ja bereits einmal existierenden Fluß- und Binnenschiffahrt zu suchen. Hamburg ist heute schon der Umschlagsplatz für den europäischen Osten. Die Schiffer könnten auf verträglicheren kleineren Schiffen die Güter nach Hamburg und darüber hinaus transportieren.
Die Hafenbecken und Flächen gegenüber der Innenstadt, die dadurch evtl. aufgegeben werden können sind perfekt für die Besiedlung durch Wohnquartiere, Sports- und Kulturstätte, eine ausgelagerte Messe mit besseren Anbindungen an die Autobahnen etc. Das alls mit einem 1A- Blick auf die Silluelle der Stadt. Wer einmal in London war, kann sich dort einen Eindruck verschaffen, was man mit ausgedienten Werften, Lagerhäusern und Speichern alles machen kann.

Stimm ab: Findest du das auch?

  Das Gebäude ist echt schlimm0 Stimmen
  Ich finde das Gebäude gut0 Stimmen
  

Zustimmungsquote: 0

Kommentare
Einen Kommentar verfassen

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Avatar of smartyHH

von

Bewertung der Redaktion
Icon Effekt für die Gesamtstadt
Icon Stimmigkeit
Icon Innovativität
Icon Umsetzbarkeit
Hier passiert's