Post image

Das macht Schule

Das macht Schule macht Lehrern Mut, stellt Ihnen Anleitungen und Tools zur Verfügung, berät und begleitet sie. Lehrer können damit Praxisprojekte für Erfahrungslernen erfolgreich umsetzen und glaubwürdige Vorbilder für andere werden. Durch die Projekte lernen Lehrer, wie sie Werte und 21st Century Skills vermitteln, und fördern diese gleichzeitig bei ihren Schülern.

Mit einem besonders niedrigschwelligen und skalierbaren Enabling-Ansatz begleitet und befähigt Das macht Schule Lehrer Projekte zu starten. Diese können die Projekte dann vollkommen eigenständig an ihrer Schule umsetzen und als Vorbilder für andere mit einer Projektstorys im Internet sichtbar werden – also „Schule machen“.

So erleben Lehrer den Wert von Partizipationsprojekten und gewinnen Kompetenzen durch „Learning by doing“. D.h. sie können ihren Schülern Werte und Skills immer besser vermitteln. Die Schüler lernen zu handeln und trainieren die notwendigen Skills in Praxisprojekten.

Das Ziel: Jeder soll die Schule mit Kompetenzen verlassen, die individuelle Verwirklichungschancen ermöglichen, eine erfolgreiche Lebensführung und aktive Beteili¬gung an der Weiterentwicklung der Gesellschaft. Vorbereitet auf die neue Arbeitswelt, auf Teilhabe und eine Rolle bei der nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft. Mit Selbstständigkeit, Vertrauen in die eigene Wirksamkeit, Praxisnähe, Handlungs- und Sozialkompetenzen.

Eigeninitiative, Verantwortung und Gemeinsinn bekommen so einen Erfahrungsraum – mit Strahlkraft auf die Gesellschaft und um den globalen Herausforderungen mit Zukunftsfähigkeit begegnen zu können.

Warum ist das wichtig?

Schule bereitet junge Menschen nicht ausreichend auf das Leben im 21. Jahrhundert vor. Schulen werden der globalisierten Welt mit ihrer hohen Veränderungsdynamik und steigenden Informationsflut schon lange nicht mehr gerecht. Aber die Schüler von heute müssen darauf vorbereitet werden, die Gesellschaft von morgen weiter entwickeln zu können. Da liegt Potentials an Schulen brach.

Auch Arbeitgeber fordern teamfähige junge Menschen, die Probleme lösen können, und wünschen sich, dass Schüler dies bereits in der Schule lernen. Die Kultusmi-nisterkonferenz verlangt, Verantwortungsübernahme bei Schülern zu fördern, und damit den Aufbau von wichtigen Kompetenzen. Die Global Goals der UN fordern zukünftig 30 Prozent Lernen durch Praxisprojekte.

Aber obwohl 80 Prozent aller Jugendlichen in Deutschland bereit sind sich zu engagieren, finden nur 35 Prozent geeignete Möglichkeiten (Quelle: Bertelsmann Stiftung). Viele Schüler glauben nicht, dass sie etwas verändern dürfen, können, sollen und trauen sich deshalb nicht, Projekte an ihrer Schule vorzuschlagen. Das Engagement von Kindern bedarf also der Förderung. Allerdings trauen viele Lehrer weder sich selbst noch ihren Schülern etwas zu. Deshalb setzen wir einen 2-stufigen Enabling-Ansatz ein, mit Fokus auf die Lehrer, um sie in die Lage zu versetzen ihren Schülern Werte und Skills in Praxis¬projekten an der Schule zu vermitteln.

Erzeugte Wirkungen für die Gesellschaft

• Förderung von Skills und Werten. Lehrer bestätigen die nachhaltige Wirkung für die Persönlichkeitsentwicklung ihrer Schüler (Evaluation 2015)

• Wissenstransfer: Schulkontakter teilen ihre vielfältigen Erfahrungen aus der Schulberatung mit Lehrern

• Enabling: gesteigerte Selbstwirksamkeitserfahrung bei Schülern und Lehrern, mehr Mut zur Tatkraft

• Anregungskultur: Projektstorys der Schulen werden als Vorbild und Mutmacher von Anderen genutzt

• IT- und Medienbildung durch PC-Spenden möglich

• Nachhaltig: Bessere Lebenskompetenzen bei Schülern; Lehrer werden zu Experten für Partizipations-projekte an ihrer Schule

Stand der Verbreitung (Stand Jan. 2017)

• Über 280.000 Schüler / 1.000 Schulen profitieren, mehr als 1.550 Projekte mit Projektstorys online

• Hardware-Spenden im Gegenwert von > 2,6 Mio. € erhalten, über 147.000 Schüler profitieren davon

Der Gründer wurde von der internationalen Organisation ASHOKA ausgezeichnet und in das weltweite Netzwerk der führenden Social Entrepreneurs aufgenommen.

Finden Sie dieses Projekt unterstützenswert?
Dieses Projekt wurde 4 mal als unterstützenswert und 0 mal als nicht unterstützenswert bewertet.

Ein Kommentar

  1. Man muss sich mal fragen, worin das Ziel von Bildung eigentlich besteht? Gute Noten im Zeugnis oder fürs Leben vorbereitet werden und gute Startchancen haben? Super Projekt! Daumen hoch.

Kommentarfuntkion geschlossen.