Post image

DAS GELD HÄNGT IN DEN BÄUMEN

Wir ernten mit Teams aus sozialen Randgruppen Obst, welches sonst ungenutzt an den Bäumen hängen bliebe. Daraus stellen wir ohne Zusätze in einer slow food Mosterei exquisite Direktsäfte her und verkaufen diese im persönlichen Vertrieb. Seit zwei Jahren haben wir zudem Schorlen in unser Sortiment aufgenommen. 100% der Erlöse verbleiben im Unternehmen und finanzieren so die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter, die sonst keinen Zugang zum ersten Arbeitsmarkt hätten. Um einen ganzjährigen und facettenreichen Arbeitsplatz zu gestalten und unsere Mitarbeiter weiterzubilden, bieten wir sehr erfolgreich Arbeiten im Bereich Garten- und Landschaftsbau an.

 

Unsere Vision 2030

2030? Schwierig! Eigentlich möchten wir das machen, was wir jetzt machen, vielleicht etwas größer. Wenn wir dabei sein können, wie Menschen und nicht Märkte wachsen, wie wir unsere
Natur wertschätzender behandeln, dann sind wir auf dem richtigen Weg. Und wenn das, was wir mit dem Herzen machen andere Menschen in Ihrem Herzen berührt und inspiriert, dann haben wir alles richtig gemacht.

 

Was wir brauchen:

Der Großteil unserer Finanzmittel wird dem Zweck entsprechend in Arbeitsplätze investiert. Um weitere schaffen zu können, brauchen wir Spenden, u.a. um Arbeitsgeräte zu beschaffen und neue Ideen erstfinanzieren zu können. Bei einzelnen Aktionen z. B. Ernte von Äpfeln benötigen wir Ehrenamtliche.

 

Kontakt:

Till Kelpe, till@dasgeldhaengtandenbaeumen.de

Finden Sie dieses Projekt unterstützenswert?
Dieses Projekt wurde 11 mal als unterstützenswert und 0 mal als nicht unterstützenswert bewertet.